Über Angelika Fischer

Angelika Fischer tanzt seit 1981 den Tango Argentino und versteht ihn gemäß seinem Ursprung als improvisierten Paartanz. Neben den traditionellen Stilen des argentinischen Tangos bestimmen sich ihre Arbeiten auch durch weiterführende Kunst - und Musikrichtungen und durch ihre Erfahrung mit Körperarbeit. 1988 gründete A. Fischer gemeinsam mit B. Winkler das Tanzstudio Tanzart, welches ein wichtiger Ort für Unterricht, Tangoprojekte und Veranstaltungen wurde.


National wie international ist Angelika Fischer mit verschiedenen Tänzern und Musikern aufgetreten. Mehrere Aufenthalte in Argentinien haben eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Gloria y Eduardo Arquimbao, Maestros der Tango Argentino Show, begründet.


In Berlin leitete sie in den achtziger und neunziger Jahren gemeinsam mit Brigitte Winkler die Gruppe Tangosündikat, mit der sie zahlreiche Aufführungen und Tangofeste arrangiert hat. Choreographische Arbeiten in Film, Theater und Fernsehen ergänzten ihre Arbeit (Tanzmarathon, Tango Totale ,Tango Vision). 1998 kam sie mit der Gruppe Tango Mujer zusammen. Es entstand die erste Frauentangoshow mit Aufführungen in Deutschland und Amerika. Die Gruppe entwickelte und choreographierte die Tangooper Vice Verso. Tango Mujer war mit dem Stück auf einer erfogreichen Amerika- und Europatournee, unter anderem 2004 im Haus der Kulturen der Welt in Berlin und 2005 im Tanzhaus NRW in Düsseldorf. Im Dezember 2006 tritt Tango Mujer im Rahmen des Programmes Leading Ladies of Tango in San Francisco auf.
 

A. Fischer ist eine der Mitbegründerinnen der Berliner Tangoszene. Trotz ihrer langen Unterrichts- und Tanzerfahrung hat sie nie die Freude und die Neugierde am Tango verloren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angelika Fischer